Bioenergieregion Achental
Gipfelprojekte Phase II

Neue Ideen für Gipfelprojekte

Mit dem Start der Phase II der Bioenergie-Region Achental + Traunstein (2012 - 2015) wurden zahlreiche neue Ideen für das Achental gesammelt. All diese Vorschläge und Aufgabe wurden in einem neuen Regionalentwicklungskonzept zusammengefasst, das hier angesehen werden kann.

Das Team der Bioenergie-Region Achental arbeitet nun zielstrebig an der Umsetzung aller geplanten Projekte. Denn der Ausbau und die Effizienzsteigerung in der Bioenergie-Nutzung sind noch lange nicht abgeschlossen - im Gegenteil, es geht gerade erst richtig los!

Sie sind im Achental jederzeit herzlich willkommen, wenn Sie Interesse an einer Mitwirkung bei einzelnen Projekten haben - melden Sie sich einfach bei uns (siehe ganz oben unter Kontakt), dann können wir alles Weitere gerne besprechen.

Ein Auszug unserer Ideen ist hier vorgestellt:

  • Verbesserung der Wärmenutzung bei bestehenden Biogasanlagen im Landkreis durch innovative Konzepte
  • Errichtung einer Biogasanlage fast ausschließlich auf Güllebasis
  • Umstellung von bestehenden Mais-Biogasanlagen auf alternative Substrate
  • Einbau von kleinen Biomasse-BHKWs in öffentlichen und privaten Gebäuden
  • Austausch von energiefressenden Stromheizungen durch effiziente Biomassekessel
  • Erweiterung des Anbaus von Kurzumtriebsplantagen
  • Installation einer solaren Trocknungsanlage

 

Details zu den Ideen finden Sie im Regionalentwicklungskonzept 2012.

Ökomodell Achental
RSS News Vimeo

Aktuelles

05.02.2016

Programmhinweis im Bayerischen Fernsehen

Am Sonntag, den 07. Februar 2016 um 18.00 Uhr zeigt der BR einen Bericht über die KUP-Ernte in...

17.04.2015

Einladung zur maschinellen KUP-Pflanzung

Hiermit laden wir Sie zur maschinellen Pflanzung von KUP-Stecklingen ein!

09.03.2015

Der erste Newsletter 2015 ist verfügbar

Hiermit dürfen wir Ihnen den ersten gemeinsamen Newsletter im Jahr 2015 präsentieren.

Bioregions

FörderungBundesministerium für Ernährung und LandwirtschaftFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.Bioenergie Regionen